Liebe Besucher meiner  Website sollten sie Interesse an meine Bücher haben. dann können sie mir gerne ein E-Mail senden. Krimi “TAURISKA und das  Mistel-Amulett”   Es handelt von mysteriösen, weltumspannenden  Verflechtungen, die in  Neukirchen am Großvenediger zusammentreffen. Wie es zu  diesem Buch  kam? “Einen Krimi hat über uns noch niemand geschrieben”, meinten  die  Geschäftsführer von TAURISKA, Susanna und Christian Vötter, einmal   scherzend zu Kastberger. Der ließ es sich nicht zweimal sagen und griff zum   Schreibstift.   Textauszug von Christine  Schweinöster Krimi “TAURISKA Operation Hohe Tauern”   Das zweite Buch der TAURISKA  Krimi Trilogie  ... Das Kulturräderwerk in unserem derzeitig gelegentlich beobachteten vorherrschend ungeduldigen, bisweilen leidenschaftslosen Miteinander ist bri Weitem kein mechanisches mehr. Die einst dazu verwendeten Zahnräder, Zahnräder oder auch Zahnstangen, in den verschiedensten Dimensionen, mitsamt ihren dazugehörenden Rollenlagern, liegen länst schon in irgendwelchen musealen Ablagen. Leseprobe Krimi “TAURISKA Steine in Rosental”   ... Kerzengerade sitzt ER im Bett! Schweißnass! Wieder einmal war die Fantasie sein Begleiter gewesen. Ein Wahrtraum? Eher nicht … ER sieht sie noch die Schemen mit ihren Schatten. Alle sind sie gekommen! Auch die Grüngefleckten. Ihr Treffpunkt war doch hier drüben? Oder war es …? Nein! Mit rhythmischer Ruhe lenkten Gleichklänge von Illusionen ihre Pfade steil bergauf. ER war mittendrin. Und sie drängten ihn ab, hinein in einen ausgedehnten Zwischenraum.... Das dritte Buch der TAURISKA  Krimi Trilogie Leseprobe Unterm Theaterhimmel  -  ein Nichttheater - in erdachten Zwischenräumen Der Ursprung der Idee, Bühnenspiele Unterm Theaterhimmel aufzuführen entwickelte sich zunehmend im Zwischenraum. Aber nicht in irgendeinem, nein, ganz bestimmt nicht! Ein ständiger Begleiter des Grundgedankens war allemal das eindrucksvolle kleine, mitunter winzige Schöne. Dies wurde bedachtsam von zahllosen Botengedanken aus dem Reich der Fantasie geschöpft und schließlich auch von ihnen geborgen. Kaum wegzudenken sind ebenso die für Vernetzungen stets bereiten Zwischenräume. Es sind jene Orte, wo im Übrigen die Denkfiguren ihre eigenen Bewegungsmuster darstellen werden. Nicht nur die Einzelnen werden die ihre hin und wieder begeisterte Spielbereitschaft ankündigen. Gleichermaßen wiegen sich jede Menge "Verschlungener Gedanken", die eben willig waren, an den Spielen teilzunehmen, auf den Bühnen. Und es gibt keine Programmvorschau! Leseprobe